Lange Nacht der Mathematik 2022

Der Duft von heißem Kaffee und Tee weht durch die Flure, das Knistern von Chips- und Gummibärchentüten dringt aus einzelnen Klassenräumen. Hochkonzentrierte junge Menschen in gemütlichen Klamotten kritzeln Zahlen an die Tafel, andere setzen kleine Holzwürfel in den verschiedensten Kombinationen zusammen. Plötzlich ein Ruf aus aus dem Computer-Raum: „Ich hab’s! Das ist die Lösung!“
Es ist (endlich) wieder „Lange Nacht der Mathematik“ in der KGS Hambergen. Knapp 30 Schüler*innen der Jahrgänge 6 – 10, einige Lehrkräfte, sowie einige Ehemalige haben die Nacht vom 18.11. auf den 19.11.22 zum Tag gemacht, um sich intensiv mit mathematischen Rätseln, Aufgaben und Knobeleien zu beschäftigen und der möglichst richtigen Lösung entgegenzufiebern. Als Belohnung dient der Einzug in die zweite Runde, um dann neue Aufgaben zu erhalten und sich an noch kniffligere Aufgaben zu setzen. In ganz Deutschland nahmen insgesamt 17.200 Schüler*innen an 394 Schulen an der diesjährigen „Mathenacht“ teil. Und auch unsere Schüler*innen arbeiteten konzentriert bis zum gemeinsamen Abschlussfrühstück um 6 Uhr morgens. Respekt euch allen und vielen Dank den beteiligten Lehkräften! Bis zum nächsten Mal.

Lapbooks zum Thema Indien in Klasse 10

Der Englisch-Gymnasialkurs 10 hat zum Thema „India“ recherchiert und die Ergebnisse in Form von Lapbooks präsentiert. Sehen und hören Sie selbst.

 

 

 

 

 

 

Ein herzliches Willkommen unseren neuen 5.Klassen

Im Rahmen der Einschulungsfeier am 26.08.2022 konnten wir unsere vier neuen 5.Klassen begrüßen. Wir freuen uns, dass ihr bei uns seid und auf die bevorstehenden Jahre gemeinsamen Lernens und Lebens.
Vielen Dank an die Klasse 7.3 für die musikalische Unterstützung und an unseren Förderverein und die SV für ihre Beiträge.

Besuch beim Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrum in Bremen

Am 11.07.2072 besuchten 3 Schülerinnen und 6 Schüler der KGS Hambergen das Deutsche Luft- und Raumfahrtzentrum (DLR) in Bremen.

Die Gruppe startete kurz nach 8.00 Uhr in Richtung Bremen. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln haben wir dann kurz vor 9.00 Uhr, das DLR erreicht. Als erstes stand eine Besichtigung der Forschungslabore an. Wir haben erfahren, dass dort ein neuer Rover für den Mars gebaut wird. Dieser wird etwa 2024 zum Mars starten. Wir sind gespannt.
Im Anschluss haben wir uns gestärkt mit einem kleinen Frühstück, so waren wir fit für die verschiedenen Versuche im Schülerlabor. In den kleinen Gruppen haben wir uns mit dem Vakuum beschäftigt und z.B. gelernt, wie eine Badeente im Vakuum aussieht. Alle Gruppen haben Raketen gebaut, die am Ende auch fliegen durften. Eine kleine Gruppe hat gelernt, wie man mit Lego-Mindstorms Roboter programmiert.
Der Tag im DLR endete mit den Starts unserer selbstgebauten Raketen. Alle Teilnehmer haben eine Urkunde und kleine Präsente erhalten, was uns sehr gefreut hat.
Auf dem Rückweg gab es einen kleinen Stopp am Bremer Hauptbahnhof, wo wir eine Mittagspause einlegten. Um 14.00 Uhr waren wir wieder zurück in Oldenbüttel.
Alle Beteiligenden waren begeistert und würden gerne im kommenden Schuljahr weitere Forschungseinrichtungen besuchen.

 

Aktionstag „Leben in Vielfalt“

Im Zusammenhang mit dem jährlichen Anne-Frank-Tag hat sich die Klasse 6.3 für die Durchführung eines Aktionstages am heutigen 11.07.2022 entschieden. Im Religionsunterricht stand das Thema „Leben in Vielfalt“ im Mittelpunkt. Dafür haben die Schüler*innen verschiedene Aktionen vorbereitet. Dazu gehören das Schminken mit Regebogenflagge, der Verkauf von Regenbogenkuchen oder das Herstellen von Buttons zum Thema. Begleitet wird der Aktionstag von der Ausstellung der Anne-Frank-Stiftung, die über das Leben Anne Franks informiert. Der Aktionstag ist gleichzeitig auch der jährliche Beitrag der KGS Hambergen als Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage. Denn wenn eines klar sein sollte, ist es die Anerkennung von Vielfalt, Verschiedenheit und Unterschiedlichkeit aller Menschen – egal, woher du kommst, welche Farbe deine Haut hat, welche Sprache du sprichst, woran du glaubst oder wen du liebst!

Premiere beim Werder-Schul-Cup 2022 – Teamgeist und Fair Play

Am 1. Juli 2022 machten sich Jungen und Mädchen auf den Weg nach Bremen, um am diesjährigen Werder-Schul-Cup teilzunehmen. Auch elf Mädchen des 6. Jahrgangs (Reem, Leni, Louisa, Emma, Laura, Aileen, Sophie, Caroline, Jule, Lina und Lilith) haben an diesem Tag ihren Teamgeist und Fair Play unter Beweis stellen können. Mit sechs immer wechselnden Spielerinnen traten sie stellvertretend und erstmalig für die KGS gegen die Schule Ronzelenstraße (Bremen), das Niedersächsische Internatsgymnasium Esens, die Oberschule 1 Nordenham, das Humboldtgymnasium Bad Pyrmont und zu guter Letzt die Oberschule Schiffdorf an.
Auf dem Platz gaben die Mädchen ihr Bestes! Angefeuert und mitgefiebert wurden sie durch die Mädchen, die gerade nicht spielten. Am Ende reichte es für den 10. Platz.
Eine erneute Teilnahme am Werder-Schul-Cup im kommenden Jahr für den neuen 6. Jahrgang ist gewünscht. Dann vielleicht auch mit einer Mädchen- und Jungenmannschaft.

Mitgebracht haben die Mädchen außerdem „Grün-Weiße Grüße vom Osterdeich“ 😊

Was wir werden woll(t)en – ZiSch-Projekt Teil 2

Artikel (pdf, 1,3mb)

Foto / Quelle: Weser Kurier 28. Juni 2022

Mit dem eigenen Kompass in die Zukunft – Abschlussfeier an der KGS

Am 24.06.22 war es endlich wieder soweit – unsere Abschlussschüler*innen der Jahrgänge 9 und 10 konnten in angemessen feierlichem Rahmen in der Uwe-Brauns-Halle verabschiedet werden. Moderiert von Frau Triebe und Frau Miller und musikalisch untermalt vom Projektchor des 10.Jahrgangs stand die Feier ganz im Zeichen der erfolgreichen Abschlüsse. Alle Schüler*innen können stolz auf ihre Leistung und das von ihnen Erreichte sein. Ab nun folgt ihr eurem eigenen Kompass und euren eigenen Wegen. Dazu wünschen wir euch viel Erfolg, Kraft und Spaß. Bis bald – spätestens beim Ehemaligentreffen im nächsten Frühjahr.

Ein emotionaler Abschied (pdf, Quelle: Osterholzer Kreisblatt vom 27.06.22)

Hier spricht dein Herz – ZiSch-Projekt in Jg. 8

Foto: Universum Bremen

Quelle: Weser-Kurier vom 21.06.22 (ZiSch-Beilage)

Unser Sommerprogramm 2022 mit dem NABU

Im Januar entkusselten die Schüler*innen des 7. Jahrgangs unter Anleitung vieler NABU-Mitglieder Teile des Heilsmoors und des Springmoors. Eine gelungene Aktion für alle Seiten.


Als Dank für die Hilfe der Schüler*innen luden NABU-Mitglieder nun zu verschiedenen Aktionen ein.
Es konnte mit Reiner Gärtig und Claus Neubauer geangelt werden. Mit Mike und Klaus-Dieter Lüken wurde die Hamme per Kanu erkundet. Nachfalter wurden mit Jürgen Röper beobachtet und bestimmt. Roger Varrelmann lud ein, ihn als Jäger durch sein Revier zu begleiten und die Spuren der dort lebenden Tiere zu entdecken. Mit Ingo Barz wurden Tierspuren im Wald in Hambergen gefunden und bestimmt. Friedo Knoblauch wagte aus seiner kleinen Sternwarte heraus mit den Kindern einen Blick in die Weiten des Weltalls. Das Leben mit und in der Natur brachte Burkhardt Hoffmann den Schüler*innen näher.
Die Eule konnte mit Antje Kappel besser kennengelernt werden. Ole Vollmerding lüftete einige Geheimnisse des Heilsmoors und belauschte Nachtschwalbe, Kuckuck und Waldschnepfe mit einer Schüler*innengruppe.
Nach einer Radtour zur Biologischen Station OHZ an der Mühle von Rönn, lernte die Gruppe von Marianne Zumkeller, wie ein Bienenstock aufgebaut ist und was bei der Tätigkeit von Imker*innen zu beachten gibt. Außerdem beobachteten die Kinder die Bienen und durften unter Anleitung von Alke Zimmermann selbst Honig schleudern. Zum Abschluss wurde der frische Honig gemeinsam verspeist.
Allen beteiligten NABU-Akteur*innen und Lehrkräften einen herzlichen Dank für den tollen Tag und die vielen Einblicke in die Natur, die weit über das hinausgehen, was regulärer Unterricht bieten kann.

Lena Kornau